Page 3 - 2022_BGF Folder_Flipbook
P. 3

 38. BRÜDER GRIMM FESTSPIELE
  SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, VEREHRTES PUBLIKUM,
FREI!!! Wie sehr habe ich mir gewünscht, frei von irgend- welchen Einschränkungen in diesem Sommer eine Frei- lichtaufführung in entspannter Atmosphäre genießen zu können. Nun ist es soweit und umso mehr freue ich mich, Sie in unserem schönen und überdachten Amphi- theater begrüßen zu können!
Das Thema Freiheit zieht sich auch wie ein roter Faden durch alle Inszenie- rungen. Prinzessin Ann möchte frei von monarchischen Konventionen ihren Gemahl auswählen. Dass ihre Wahrheitsliebe auch verletzend sein kann, erfährt sie auf der Reise mit dem vermeintlichen Hofkoch des DROSSEL- BART! Für den Dschinn aus ALADINS WUNDERLAMPE wäre es das höchste Gut frei zu sein, ohne dem jeweiligen Herrn der Lampe dienen zu müssen. BRÜDERCHEN UND SCHWESTERCHEN fliehen in die Freiheit des Waldes, um der Intoleranz des Dorfes und der Boshaftigkeit ihrer Stiefmutter zu entkommen. Hermia und Lysander droht in Athen die Todesstrafe bzw. Kloster. Deshalb flüchten auch sie in die Freiheit außerhalb des Gesetzes. Dass dort im Wald allerdings das Gesetz der Elfen und Kobolde herrscht, erleben sie in Shakespeares SOMMERNACHTSTRAUM nachdrücklich. In der Großstadt Berlin der frühen dreißiger Jahre ist man frei von der Enge und den Zwängen der Provinz, denkt sich die junge Doris, DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN. Dass es rauer wird als erwartet, erlebt sie in unserer Reihe „Junge Talente“ in der Wallonischen Ruine.
Die Dramatisierungen der berühmten Grimm-Stoffe sind bei uns in jedem Jahr Uraufführungen. Die beauftragten Kreativteams legen neue Schwer- punkte auf die Interpretation der meist archaischen Inhalte und schlagen so Brücken zur Gegenwart und modernen Gesellschaft. Mit Peter Lund, Wolfgang Böhmer, Christoph Drewitz und Bart De Clercq haben wir für das Musical DROSSELBART! vier der renommiertesten kreativen Köpfe in Deutschland gewinnen können. Franziska Kuropka und Lukas Nimscheck bringen die Perspektive einer neuen kreativen Generation auf das wohl- bekannte Märchen von BRÜDERCHEN UND SCHWESTERCHEN.
Lassen Sie sich in unsere Phantasiewelt entführen, in der fast alles möglich scheint, die frei ist und Mut macht, immer wieder Neues im Bekannten und Bekanntes neu zu entdecken. Dazu lade ich Sie herzlich ein!
Mit herzlichem Gruß
Ihr
Frank-Lorenz Engel · Intendant
 

























































































   1   2   3   4   5